Herzlich willkommen!

Unsere Spezialambulanz ist eine Anlaufstelle für Menschen mit einer bipolar affektiven Erkrankung (manisch-depressives Kranksein) und deren Angehörigen.

Bipolare Störungen oder Erkrankungen werden synonym zu dem Begriff der manisch-depressiven Erkrankung verwendet. Diagnostisch übergeordnet zählen sie zu den affektiven (d.h. auf das Gefühl oder Gemüt bezogenen) Erkrankungen. Entsprechend ist das entscheidende Merkmal in Krankheitsphasen eine krankhafte Veränderung des Gefühllebens und der Stimmung. „Bipolar“ bedeutet, dass die Stimmung zwischen dem Pol der extremen Hochstimmung (Manie) und dem Pol schwermütiger Herabgestimmtheit (Depression) schwankt.


Wir bieten Einzel- und Gruppentherapien an, außerdem regelmäßige Treffen der Selbsthilfegruppe. In der Gruppenpsychoedukation erarbeiten wir mit Betroffenen die Hintergründe und den Umgang mit der Erkrankung, sodass jeder Einzelne lernt „Experte seiner eigenen Erkrankung“ zu werden, Vorzeichen von neuerlichen Phasen zu erkennen und sich frühzeitig einer Behandlung zu unterziehen. Weiters veranstalten wir öffentlich zugängliche Vortragsabende zu aktuellen Themen die bipolare Erkrankung betreffend.

Neben der klinischen Versorgung sehen wir es als unsere Aufgabe wissenschaftliche Projekte durchzuführen, um die Früherkennung, Therapie und Verhinderung von chronischen Verläufen der bipolaren Erkrankung voranzutreiben.

Weitere Infos über die Erkrankung